Suchen:
Home Navigationspfeil Einsatzberichte

Unsere Rettungshundestaffel ist von der Landeswarnzentrale des Landes Steiermark anerkannt und wird immer öfter kostenlos in Anspruch genommen.

Nicht alle Einsätze sind "Mantrailing-Einsätze", weil oft von der vermissten Person kein eindeutiger Geruch zur Verfügung steht. Aus diesem Grund sind unsere Hunde auch in Flächen-Wegrand- und Trümmersuche ausgebildet.

X

2016 hat unsere Staffel bis Dezember 10 Einsätze mit 68 Einsatzstunden und 1093 gefahrenen Kilometern absolviert.

29.12.2016

Einsatzort:

Trofaiach (Seniorenheim Verbena)

Alarmierung durch LWZ .Dauer von 4:40 bis 08:20

03.08.2016

Einsatzort: Kindbergdörfl

19.08.2016

Einsatzort: Eisenerz

20.08.2016

Einsatzort: Eisenerz

22.08.2016

Einsatzort: Semriach

09.09.2016

Einsatzort: Hartberg/Rohr

09.09.2016

Einsatzort: St.Stefan/Stainz

18.10.2016

Einsatzort: Semriach

23.10.2016

Einsatzort: Kindbergdörfl

30.10.2016

Einsatzort: Gröbming

17.08.2014

Einsatzort: Raum Frohnleiten

Einsatzdauer: 7.40 Uhr - 13.20 Uhr

Verständigung durch LWZ

Ein Abgängiger hatte am Vortag einen Autounfall und war danach unauffindbar. 3 Hundeführer suchten mit ihren Hunden mittels Mantrailing und fanden ca. 3km vom Haus des Abgängigen dessen Handy in einem Jäger- Pavillon im Wald. Dabei dürfte der Abgängige bemerkt haben, dass nach ihm gesucht wird und ging nach Hause.

 

12.08.2014

Einsatzort: Raum Kapfenberg

Einsatzdauer: 7.00 Uhr - 14.00 Uhr

Verständigung durch LWZ

Ein seit 10.08. abgängiger Suizidgefährdeter wurde von der Polizei gesucht. Wir suchten ab 12.08. mit in Mantrailing ausgebildeten Hunden - ohne Erfolg - der Abgängige hatte sich nach Kärnten abgesetzt.

 

09.06.2014

Einsatzort: Pogusch

Einsatzdauer: 18.15 Uhr - 18.28 Uhr

Verständigung durch LWZ

Abgängige Person vor unserem Eintreffen aufgefunden. Einsatz in Bruck/Mur abgebrochen. 2 Hundeführer mit ihren Hunden ab 19:00 Uhr wieder einsatzbereit.

 

07.06.2014

Einsatzort: Pfaffingalm bei Tragöss

Einsatzdauer: 14.51 - 17.46 Uhr

Ein 11-jähriger Bub verirrte sich beim Spiel in den Latschen und hat die Orientierung verloren. Suche mittels Mantrailing und Flächensuche. Bevor der Bub aufgefunden werden konnte, hatte ihn eine zufällig vorbeikommende, ortskundige Wanderin zur Pfaffingalmhütte zurückgebracht. 3 Hundeführer mit ihren Hunden im Einsatz.

 

01.04.2014

Einsatzort: Kapfenberg

Einsatzdauer: von 15.40UIhr - 20.00 Uhr

Verständigung durch LWZ

Abgängiger Pensionist mittels Mantrailing unversehrt aufgefunden. 2 Hundeführer waren mit ihren Hunden an der Suchaktion beteiligt.

 

26.10.2013


Einsatzort: Bruck/Mur/Rennfeld

Einsatzdauer: von 18.30 Uhr - 22.10 Uhr

Verständigung durch LWZ

Ein Ehepaar verließ zwischen 17.30 Uhr und 17.40 Uhr knapp hintereinander die Schutzhütte am Rennfeld und verloren sich. Der Ehemann suchte um Hilfe an. Die Landeswarnzentrale verständigte die Bergrettung Bruck/Mur, Alpinpolizei und unsere Rettungshundestaffel. Wir fuhren zum Einsatz. Um 19.30  Uhr hat sich die Frau selbst beim Almgasthof zurück gemeldet.

 

26.09.2013

Einsatzort: Planai

Einsatzdauer: von 6.30 Uhr - 12.37 Uhr

Verständigung durch LWZ

Nachdem die gesuchte Person angeblich doch auf der Planai gesehen worden war, starteten wir noch eine Wegsuche. Der Einsatzhund zeigt abermals, dass er dem Geruch nicht folgen kann.

Um 9.36 Uhr kam ein Anruf, dass der Gesuchte in Wien aufgetaucht ist und nie auf der Planai war.

 

25.09.2013

Einsatzort: Planai

Einsatzdauer: von 20.26 Uhr - 3.30 Uhr (26.9.)

Verständigung durch LWZ

Eine Person wird auf der Planai vermisst. Wir wollten mittels Mantrailing suchen und haben daher zuerst in dem Hotel, in dem der Vermisste wohnte, einen Individualgeruch des Gesuchten aufgenommen.

Auf der Planai angekommen, konnte Einsatzhund VOX keine Spur aufnehmen. Es lag daher die Vermutung nahe, dass die betreffende Person gar nicht auf der Planai war.

 

 


© mantrailing